EFQM Modell trifft auf Balanced Scorecard

EFQM Modell trifft auf Balanced Scorecard

EFQM Modell trifft auf Balanced Scorecard

Das Werkzeug, um Stärken und Verbesserungspotentiale zu ergründen und Ihren Geschäftserfolg zu verbessern.

Vielfach verwenden Manager reine Finanzzahlen zur Unternehmenssteuerung. Die Unternehmenssteuerung wird somit als „interne Sache des Managers“ betrachtet. Doch Finanzzahlen allein sind nur das Resultat aller Handlungen und Entscheidungen. Das EFQM Modell bringt Struktur in die Organisation und soll eine ganzheitliche Sicht darauf zur Verfügung stellen. Somit bekommen Führungskräfte wichtige Hinweise aufdie Zusammenhänge zwischen Ursache und Wirkung im unternehmerischen Tun.

EFQM steht für “European Foundation for Quality Management” und ist federführend bei der Entwicklung des EFQM Excellence Modells. Es ist ein Modell, welches eine ganzheitliche Sicht auf die Organisation zur Verfügung stellen soll. Dabei handelt es sich um ein Selbstbewertungssystem, anhand dessen sich das jeweilige Unternehmen mittels 9 Kriterien selbst einschätzen kann.

Diese Kriterien sind unterteilt in die fünf Befähiger- bzw. Voraussetzungskriterien:

  • Führung
  • Strategie
  • Mitarbeiter
  • Partnerschaft und Ressourcen
  • Prozesse, Produkte und Dienstleistungen

sowie in die vier Ergebniskriterien:

  • Kundenbezogene Ergebnisse
  • Mitarbeiterbezogene Ergebnisse
  • Gesellschaftsbezogene Ergebnisse
  • Schlüsselergebnisse

Die Befähiger-Kriterien und die Ergebnis-Kriterien werden dabei auf eine Stufe gestellt und gelten als gleichwertig. Jedes der Merkmale ist durch eine Reihe von Best-Practice-Aussagen beschrieben. Durch eine objektive Selbstbewertung wird ermittelt, zu wie viel Prozent der Inhalt einer Aussage erreicht wird. Dafür werden Punkte vergeben. Die Ergebnisse dieser Selbstbewertung können mit denen anderer Organisationen gegenübergestellt werden. Das Maximum von 1000 Punkten (500 Punkte für Befähiger und 500 Punkte für Ergebnisse) stellt das ideale Unternehmen und somit „Business Excellence“ dar.

Kombination des EFQM-Modells mit Balanced Score Card

EFQM Modell

© EFQM 2012

Das EFQM-Modell ergänzt sich sehr gut mit anderen Balanced Modellen wie etwa der Balanced ScoreCard (BSC). Situationsabhängig bietet es sich sogar an, die Stärken beider Modelle zu vereinen und ein integriertes Modell im Unternehmen aufzubauen.

Stärke der BSC ist das Verteilen von strategischen Zielen auf die Unternehmensbereiche und das Herunterbrechen auf einzelne strategische und operative Projekte und Maßnahmen.

Die BSC bietet sich also als Mess- und Controlling-Instrument zur ständigen Verbesserung der EFQM-Kriterien an.

Balanced Scorecard

BSC für die Prozessformulierung zur Definition und Controlling der strategischen Zielrichtungen des Unternehmens

BSC-Konzept

 

 

Steuerung der Erreichung der strategischen Ziele mittels richtig definierter Kennzahlen, Zielwerte und strategischen und operativen Projekten, Entscheidungen und Maßnahmen.

Eine ganzheitlich integrierte Unternehmenssteuerung mit TD Trusted Decisions und dem EFQM-Modell.

Um das EFQM-Modell in die Unternehmenssteuerung zu integrieren, sind einige Dinge zu beachten. Es ist notwendig,

  • die Kriterien über einen ständigen Verbesserungsprozess (KVP) zu betrachten und zu optimieren.
  • Leitbild und Strategieaussagen auf die Kriterien des Modells auszuweiten.
  • Eindeutige Verbindungen zwischen den strategischen Zielen in Bezug auf die Kriterien, strategischen Maßnahmen, Budgetzielen und operativen Maßnahmen herzustellen.
  • Kennzahlen zu hinterlegen, die die Erreichung der Kriterien messbar machen.
  • einen strukturierten Management- und Entscheidungsprozess aufzusetzen, der die Entwicklung und das Controlling Strategie, Kriterien und KVP in ein sinnvolles Ganzes bringt.
  • ein BI-System, das den bestmöglichen Überblick über den „Business Excellence“-Level und die dafür notwendigen, relevanten Entscheidungen bietet.

Kommen Sie gerne auf uns zu.

TD Trusted Decisions begleitet Sie bei dieser optimalen Betrachtung, um die nächste gute Unternehmensentscheidung zu treffen. Als Referenzplattform verwenden wir QlikView und Qlik Sense. Ein ganzheitliches System kann aber auch über bestehende weitere BI-Plattformen herstellt werden.

Mit der Investition in nur einen eintägigen Workshop können Sie mit uns die Lösungsarchitektur inkl. Organisation, Prozesse und IT-Systeme erarbeiten – für den Start zu einer integrierten Unternehmenssteuerung „powered by TD“.