Was ist Finanzcontrolling?

von | Dez 5, 2022

Finanzcontrolling ist ein wichtiger Bestandteil von Controlling und somit eine der wichtigsten Funktionen in jedem Unternehmen oder Konzern. Es dient dazu, die finanziellen Aktivitäten des Unternehmens zu überwachen und zu steuern. Durch das Finanzcontrolling können Unternehmen ihre Erfolgschancen erhöhen und ihr Risiko minimieren.

Warum ist ein Finanzcontrolling für Unternehmen unverzichtbar?

Controlling, insbesondere Finanzcontrolling und Finanzplanung haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Das liegt an den steigenden Anforderungen an die Unternehmenssteuerung und das Controlling. Heute sollten Mitarbeiter des Controllings in alle geschäftlichen Prozesse eingebunden und über die finanziellen Aktivitäten informiert sein. Das erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen und Funktionen innerhalb des Unternehmens und des Controllings. So kann das Finanzcontrolling seine Aufgaben optimal ausüben und die Entscheidungsträger bei kurz- und mittelfristigen Finanzplanungen unterstützen. Dadurch entwickelt sich Finanzcontrolling zu einem strategischen Faktor für Unternehmen und Konzern. Eine Software für Controlling & Finanzcontrolling kann diesen Schritt enorm unterstützen und Prozesse vereinfachen.

Software für Finanzcontrolling kann auf vielfältige Weise helfen. Zum einen kann sie die Arbeit im Controlling erleichtern, indem sie zum Beispiel Kostenrechnungen automatisch erstellt, oder bei Finanzplanung und Kontrolle von Investitionen unterstützen. Zum anderen kann sie den Controller dabei unterstützen, die finanzielle Situation besser zu verstehen und zu analysieren. Auf diese Weise können Fehler in der finanziellen Planung frühzeitig erkannt und korrigiert werden.

Was ist Finanzcontrolling

Finanzcontrolling Definition

Das Finanzcontrolling ist ein Teil des Controllings, das sich mit den Aufgaben der finanziellen Überwachung, der Finanzplanung und der Kontrolle & Liquidität von Unternehmen befasst. Ziel des Finanzcontrollings ist es, Informationen über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Liquidität eines Unternehmens zu geben und zu steuern. Hierzu werden verschiedene finanzielle Kennzahlen und Indikatoren analysiert und interpretiert. Aufgrund der Ergebnisse der finanziellen Überwachung können durch das Controlling Maßnahmen ergriffen werden, um das unternehmerische Handeln zu optimieren und Risiken zu minimieren. Ein wesentlicher Bestandteil des Finanzcontrollings ist die Budgetierung. Hierbei wird ein für einen bestimmten Zeitraum (meist ein Geschäftsjahr) aufgestellter Finanzplan, der die geplanten Einnahmen und Ausgaben enthält, als Orientierungshilfe für das unternehmerische Handeln herangezogen. Die Budgetplanung erfolgt in enger Absprache mit den verschiedenen Fachabteilungen des Unternehmens, um eine möglichst realistische Planung zu erreichen. Ein weiterer wichtiger Aspekt des Controllings und Finanzcontrollings ist die Kosten- und Leistungsrechnung. Hierbei handelt es sich um ein Instrument, das dem Management dabei hilft, die Kostenstruktur eines Unternehmens transparent zu machen und damit effizienter zu gestalten. Durch die Kosten- und Leistungsrechnung im Controlling können Aussagen über die Wirtschaftlichkeit getroffen werden. Sie ist somit eine wesentliche Grundlage für die Entscheidungsfindung im Finanzcontrolling.

Was ist das Ziel von Finanzcontrolling?

Zu den Aufgaben von Finanzcontrolling gehört, Informationen über die finanzielle Leistungsfähigkeit zu geben und diese zu steuern. Es soll die Unternehmensleitung bei der Entscheidungsfindung mit einer aussagekräftigen Finanzplanung unterstützen und dazu beitragen, finanzielle Risiken zu minimieren.

Welche Bestandteile hat Finanzcontrolling?

Finanzcontrolling ist die systematische Erfassung, Analyse und Bewertung von Daten und Informationen, um Entscheidungen über Investitionen und finanzielle Risiken zu treffen. Es gibt verschiedene Aufgaben und Bestandteile, die das Controlling und die Finanzplanung umfasst. Einige dieser Bestandteile sind die Kostenoptimierung, Risikoanalyse, Liquiditäts- und Finanzplanung.

Kostenoptimierung

Die Kostenbasis ist ein wichtiger Faktor für die Finanzplanung und Steuerung von Unternehmen. Durch das Controlling der Kosten lassen sich die Ergebnisse der Geschäftsoperationen besser abschätzen und optimieren. Das finanzielle Controlling umfasst dabei sowohl das operative als auch strategisch-finanzielle Controlling der Kosten.

Risikoanalyse

Eine risikobasierte Analyse dient der Identifikation, Beurteilung und Vermeidung von Risiken. Die Risikoanalyse erfolgt in Abhängigkeit von der Art der Organisation und ihrer Zielsetzung. Neben den üblichen Risikofaktoren wie dem Geschäftsmodell und den Unternehmenswerten spielt auch die Art des Managements eine entscheidende Rolle bei der Identifikation von Risiken. Eine risikobasierte Analyse sollte regelmäßig durchgeführt werden, um Informationen über den aktuellen Stand des Unternehmens zu ermitteln. Diese Methode bietet sich insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen an, da sie einfach sowie kostengünstig implementierbar ist.

Reporting

Mit dem richtigen Reporting können Kennzahlen, die Analyse von Kennzahlen sowie die Identifiktaion von Verbesserungspotenzialen im Controlling transparent dargestellt werden.

Finanzanalyse

Die Aufgabe einer Finanzanalyse gibt Aufschluss und Informationen über die finanzielle Situation eines Unternehmens und ermöglicht es, entscheidende Entwicklungen frühzeitig zu erkennen. Dadurch können in angemessener Zeit Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Sie dient daher als eine Art Frühwarnsystem für Abweichungen einzelner Werte.

Risikocontrolling

Aufgaben des Risikocontrollings sind es, unvorhersehbare Verluste zu vermeiden und die finanzielle Stabilität des Unternehmens zu sichern. Dazu werden Risiken identifiziert, analysiert und bewertet. Aufgrund der Ergebnisse der Risikoanalyse werden dann Maßnahmen ergriffen, um das Risiko zu minimieren oder zu beseitigen. Das Risikocontrolling hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, da immer häufiger unvorhersehbare Ereignisse eintreten, die zu erheblichen finanziellen Verlusten führen können. Umso wichtiger ist es, möglichst alle Risiken zu erkennen und rechtzeitig gegenzusteuern.

Budgetierung

Bei der Budgetierung handelt es sich um ein Instrument im Controlling, mit dem Unternehmen ihre finanzielle Zukunft planen und steuern können. Dabei stellen sie in einem ersten Schritt fest, welche Ziele sie für die kommenden Monate, Jahre oder sogar Jahrzehnte haben. Anschließend wird ein Zeitraum festgelegt, über den hinaus die Ziele gesteuert werden sollen. In diesem letzten Schritt wird dann entweder ein Budget festgelegt oder die tatsächlichen Kosten der vergangenen Monate analysiert und auf Basis dieser Erkenntnisse ein Budget erstellt.

Liquiditätssicherung

Zu den Aufgaben der Liquiditätssicherung gehört die Überwachung der Zahlungseingänge und -ausgänge sowie die Kontrolle der Kreditoren- und Debitorenkonten. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Liquiditätssicherung ist die Überwachung der Investitionen. Es muss sichergestellt werden, dass das Unternehmen genügend liquide Mittel hat, um seine Investitionen tätigen zu können.

Liquiditätsplanung

In einer Liquiditätsplanung geht es darum zu bestimmen, wie viel Liquidität ein Unternehmen benötigt, um seine Ziele zu erreichen. Dabei ist es wichtig sicherzustellen, dass das Unternehmen genügend liquide Mittel hat, um seine langfristigen Verpflichtungen zu erfüllen. Eine gute Liquiditätsplanung hilft dem Unternehmen also dabei, sicherzustellen, dass es genügend liquide Mittel hat, um effektiv arbeiten zu können. Gleichzeitig ist es jedoch auch wichtig, dass die Planung nicht zu optimistisch ist. Eine zu starke Verschuldung kann nämlich dazu führen, dass das Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gerät und letztlich insolvent wird.

Weshalb ist Liquiditätsplanung im Controlling wichtig?

Die Liquiditätsplanung dient dazu, die Zahlungsströme zu analysieren und zu prognostizieren. Aufgrund dieser Analysen können mögliche Liquiditätsengpässe erkannt und gegebenenfalls rechtzeitig abgestellt werden.

Einige Gründe, warum die Liquiditätsplanung im Controlling wichtig ist, sind:

  • Sie hilft dabei, kurzfristige finanzielle Engpässe zu erkennen und zu beheben.
  • Sie ermöglicht eine rechtzeitige Finanzplanung von Investitionen und Kreditaufnahmen.
  • Sie gibt Auskunft über die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens und ermöglicht so die Beurteilung von Finanzierungsvorschlägen.
  • Sie trägt zur Ermittlung der optimalen Zahlungsbedingungen bei (z.B. Skonti).
  • Sie dient der Überwachung der Kreditlimits bei Banken und anderen Kreditgebern.
  • Sie bildet die Grundlage für die Erstellung von Soll-Ist-Vergleichen in der betrieblichen Rechnungslegung (Bilanz).
  • Sie ist ein wesentlicher Bestandteil des Risikomanagements eines Unternehmens.

Software für Controlling

Eine Controlling Software kann eine große Hilfe sein, um die Entwicklung und die Liquidität zu beobachten und zu steuern und so eine aussagekräftige Finanzplanung aufzustellen. Diese Controlling Software hilft Ihnen, die wichtigen finanziellen Kennzahlen zu ermitteln und auszuwerten. Sie können außerdem automatisierte Berichte erstellen und verschiedene Analysen durchführen, um die finanziellen Leistungen Ihres Unternehmens zu verstehen und zu bewerten.

Sie kann helfen, die Effizienz Ihrer operativen Prozesse im Auge zu behalten und zu verbessern und entlastet zudem Unternehmer und Controller zeitlich und ressourcenseitig.

Eine Finanzcontrolling-Software kann Sie effizient dabei unterstützen, die finanzielle Entwicklung Ihres Unternehmens aktiv und vorausschauend zu steuern und rechtzeitig auf Anforderungen des Marktes zu reagieren.

Fazit zum Finanzcontrolling

In diesem Artikel haben wir Ihnen das Thema Finanzcontrolling, welches ein essenzieller Teil von Controlling ist, erläutert. Finanzcontrolling ist die systematische Steuerung und Finanzplanung des Unternehmens und damit ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensführung. Eine Software kann für Transparenz sorgen und Stabilität in Ihre Finanz- und Erfolgsplanung bringen.

Das könnte Sie noch interessieren.

Vertriebscontrolling: Definition, Aufgaben & Kennzahlen

Vertriebscontrolling: Definition, Aufgaben & Kennzahlen

Top 10 BI & Data Trends 2023

Top 10 BI & Data Trends 2023

Analytics Modernization Program for QlikView users

Analytics Modernization Program for QlikView users

Die Digitalisierung der Entscheidung

Die Digitalisierung der Entscheidung

Sign up for our newsletter.

 

Get the latest information for your management and controlling, about our events and trainings, about product and partner news and much more.

Thank you. Please check your emails to confirm the registration.