LinkedIn Xing Facebook Instagram

#Digital Controlling Roadshow am 06.08.2024 | Mehr Erfahren

Portfolioanalyse – Leitfaden, Definition & Erklärung

Yvonne Wicke | 10. Juli 2024

Die Portfolioanalyse ist eine Untersuchungsmethode der Unternehmensführung und strategischen Unternehmensplanung. Entwickelt von der Boston Consulting Group, zielt sie darauf ab, die Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens zu bewerten. Die bekannteste Form, die 4-Felder-Matrix, auch BCG-Matrix oder Boston Matrix genannt, hilft dabei, die Ist-Situation zu analysieren und fundierte Entscheidungen zu treffen, indem sie die Strategie Matrix nutzt. Unternehmen nutzen diese Untersuchung, um ihre Ressourcen effizient zu verteilen und ihre Geschäftsfelder zu optimieren, was ein wichtiger Teil ihrer Marketing-Strategie ist.

Die Portfolioanalyse spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, die Marktposition eines Unternehmens zu stärken und nachhaltigen Erfolg zu sichern. Durch die Einteilung der Produkte in verschiedene Kategorien können Unternehmen gezielt Strategien entwickeln, um ihre Marktanteile zu vergrößern oder ihre Marktpräsenz zu festigen. Dabei berücksichtigt die Untersuchung sowohl interne Faktoren, wie die Ressourcen und Kompetenzen des Unternehmens, als auch externe Faktoren, wie Markttrends und Wettbewerbsdynamiken.

Eine gut durchgeführte Portfolio Analyse ermöglicht es einer Firma, auf Veränderungen im Marktumfeld schnell und flexibel zu reagieren. Dies ist besonders wichtig in Zeiten raschen technologischen Wandels und zunehmender globaler Konkurrenz. Durch die regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Strategien auf Basis der Analyseergebnisse können Unternehmen sicherstellen, dass sie stets optimal aufgestellt sind, um ihre langfristigen Ziele zu erreichen.

Ein Diagramm auf dem 4 Kästen mit einem Fragezeichen, der Aufschrift Star, Dog und Cash Flow sind.

Die BCG-Matrix: Ein Klassiker der Portfolioanalyse

Die BCG-Matrix, entwickelt von der Boston Consulting Group, ist eines der bekanntesten Modelle der Portfolioanalyse. Dieses Instrument hilft Firmen, ihre Produkte und Dienstleistungen in vier Kategorien zu klassifizieren, basierend auf zwei zentralen Dimensionen: dem relativen Marktanteil und Marktwachstum.

Aufbau der BCG-Matrix

Die BCG-Matrix besteht aus vier Feldern, die jeweils unterschiedliche strategische Empfehlungen für das Unternehmen bieten:

  • Stars: Hoher Marktanteil und Marktwachstum. Diese Produkte sind die Stars im Portfolio und sollten durch kontinuierliche Investitionen gefördert werden.
  • Cash Cows: Hoher Marktanteil, aber geringes Wachstum. Diese Produkte generieren stabile Gewinne und finanzieren andere Bereiche des Unternehmens.
  • Question Marks: Geringer Marktanteil, aber hohes Wachstum. Hier müssen Unternehmen entscheiden, ob sie investieren, um Marktanteile zu gewinnen, oder sich zurückziehen.
  • Poor Dogs: Geringer Marktanteil und geringes Wachstum. Diese Produkte sollten in der Regel abgeschafft werden, um Ressourcen freizusetzen.
Mehrere Menschen, die gemeinsam an etwas arbeiten.

Strategische Unternehmensplanung

Entwicklung und Anwendung von Strategien

Die strategische Unternehmensplanung bildet das Fundament für die erfolgreiche Führung eines Unternehmens. Sie umfasst die Festlegung langfristiger Ziele und die Entwicklung von Strategien, um diese Ziele zu erreichen. In diesem Zusammenhang spielen Portfolioanalysen eine entscheidende Rolle. Durch die Bewertung von Produkten und Dienstleistungen anhand der BCG-Matrix können Firmen fundierte Entscheidungen treffen, die ihre Marktposition stärken und ihren langfristigen Erfolg sichern.

Die BCG-Matrix, auch bekannt als 4-Felder-Matrix, segmentiert die Produkte eines Unternehmens in vier Kategorien: Stars, Cash Cows, Question Marks und Poor Dogs. Diese Kategorisierung basiert auf zwei zentralen Kriterien: dem relativen Marktanteil (x-Achse) und dem Marktwachstum (y-Achse). Jedes Feld der Matrix bietet spezifische Handlungsempfehlungen, die zur Optimierung des Portfolios beitragen.

Stars sind Produkte mit hohem Marktanteil und hohem Wachstum. Sie sind die Zugpferde eines Unternehmens und erfordern kontinuierliche Investitionen, um ihre führende Position zu halten und weiter auszubauen. Die strategische Planung für Stars konzentriert sich auf Wachstumsstrategien, um Wettbewerbsvorteile zu maximieren und neue Marktchancen zu nutzen.

Sie benötigen Unterstützung?

Vereinbaren Sie mit uns einen kostenfreien Beratungstermin.

Beratungstermin vereinbaren

Cash Cows zeichnen sich durch einen hohen Marktanteil, aber geringes Wachstum aus. Diese Produkte generieren stabile Einnahmen bei minimalen Investitionen. Die Abschöpfungsstrategie, bei der die Gewinne aus Cash Cows zur Finanzierung von Stars und Question Marks verwendet werden, ist hier besonders effektiv.

Question Marks haben ein hohes Wachstumspotenzial, aber einen geringen Marktanteil. Firmen müssen sorgfältig abwägen, ob sie in diese Produkte investieren, um sie zu Stars zu machen, oder ob sie die Ressourcen anderweitig einsetzen. Eine Offensivstrategie kann dabei helfen, das Potenzial dieser Produkte zu entfalten.

Poor Dogs sind Produkte mit niedrigem Marktanteil und geringem Wachstum. Sie binden Ressourcen, die möglicherweise besser in anderen Bereichen eingesetzt werden könnten. Die Desinvestitionsstrategie empfiehlt hier, die Produktion einzustellen und die freigewordenen Ressourcen für wachstumsstärkere Produkte zu nutzen.

Die McKinsey-Portfolioanalyse

Die McKinsey-Portfolioanalyse erweitert die BCG-Matrix um weitere Dimensionen und bietet eine detailliertere Bewertung der Geschäftseinheiten. Anstelle von zwei Dimensionen (Marktwachstum und Marktanteil) verwendet die McKinsey-Matrix neun Felder, die auf den Kriterien Marktattraktivität und Wettbewerbsstärke basieren.

Aufbau der McKinsey-Portfolioanalyse

Die McKinsey-Portfolioanalyse besteht aus einer Matrix mit neun Feldern, die die Produkte eines Unternehmens nach ihrer Marktattraktivität und Wettbewerbsstärke klassifizieren. Diese detaillierte Analyse ermöglicht es Betrieben, spezifischere und differenziertere Strategien zu entwickeln.

Strategien der McKinsey-Portfolioanalyse

Die Strategien der McKinsey-Portfolioanalyse umfassen:

  • Investitionsstrategien: Für Produkte mit hoher Marktattraktivität und hoher Wettbewerbsstärke.
  • Selektive Strategien: Für Produkte mit mittlerer Marktattraktivität oder Wettbewerbsstärke.
  • Desinvestitionsstrategien: Für Produkte mit niedriger Marktattraktivität und geringer Wettbewerbsstärke.
EIn Mann, der eine Treppe hochläuft. Die Treppe spiegelt den Produktlebenszyklus wider.

Die Rolle des Produktlebenszyklus in der Portfolioanalyse

Bedeutung des Produktlebenszyklus

Der Produktlebenszyklus spielt eine wichtige Rolle in der Portfolioanalyse, da er die verschiedenen Phasen eines Produkts von der Markteinführung bis zum Rückgang beschreibt. Die Berücksichtigung des Lebenszyklus ermöglicht es Betrieben, ihre Ressourcen effizient zu nutzen und ihre Marketingstrategien entsprechend anzupassen.

Phasen des Produktlebenszyklus

Die Phasen des Produktlebenszyklus umfassen:

  • Einführungsphase: Das Produkt wird in den Markt eingeführt, und die Bekanntheit wird aufgebaut.
  • Wachstumsphase: Der Marktanteil steigt, und das Produkt gewinnt an Popularität.
  • Reifephase: Der Marktanteil erreicht seinen Höhepunkt, und das Wachstum verlangsamt sich.
  • Rückgangsphase: Der Marktanteil sinkt, und das Produkt wird möglicherweise aus dem Markt genommen.

Ein Mann, der vor Daten steht und sich etwas aufschreibt.

Anwendung der Portfolioanalyse in verschiedenen Branchen

Beispiel: Technologiebranche

In der Technologiebranche ist die Portfolioanalyse besonders nützlich, um schnelllebige Marktveränderungen und technologische Entwicklungen zu bewerten. Unternehmen können ihre Produktportfolios regelmäßig überprüfen und anpassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Beispiel: Konsumgüterbranche

Auch in der Konsumgüterbranche hilft die Portfolioanalyse dabei, die Effektivität von Marketingstrategien zu bewerten und die Produktpalette zu optimieren. Durch die Analyse des Marktwachstums und des Marktanteils können Betriebe fundierte Entscheidungen treffen, welche Produkte weiterentwickelt und welche eingestellt werden sollten.

Praktische Umsetzung der Portfolioanalyse

Daten sammeln und analysieren

Der erste Schritt bei der Durchführung einer Portfolioanalyse besteht darin, relevante Daten zu sammeln und zu analysieren. Dies umfasst Informationen zum Marktanteil, Marktwachstum, Wettbewerb und den internen Ressourcen des Unternehmens. Eine sorgfältige Datenanalyse bildet die Grundlage für die Einordnung der Produkte in die BCG-Matrix oder die McKinsey-Portfolioanalyse.

Entwicklung von Strategien

Auf Basis der Analyseergebnisse entwickeln Unternehmen spezifische Strategien für jede Produktkategorie. Diese Strategien sollten darauf abzielen, die Marktposition zu stärken, die Gewinne zu maximieren und die Ressourcen effizient zu nutzen. Die regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Strategien ist dabei entscheidend, um auf Veränderungen im Marktumfeld flexibel reagieren zu können.

Ein Daumen hoch.

Vorteile und Herausforderungen der Portfolioanalyse

Vorteile

  • Klare Strukturierung: Die Portfolioanalyse bietet eine klare Struktur zur Bewertung von Produkten und Dienstleistungen.
  • Fundierte Entscheidungen: Unternehmen können fundierte Entscheidungen treffen, basierend auf objektiven Kriterien.
  • Effiziente Ressourcennutzung: Durch die gezielte Allokation von Ressourcen können Unternehmen ihre Effizienz steigern und Kosten senken.

Herausforderungen

  • Datenqualität: Die Genauigkeit der Analyse hängt von der Qualität der verfügbaren Daten ab.
  • Dynamische Märkte: In schnelllebigen Märkten müssen Unternehmen ihre Analysen regelmäßig aktualisieren, um relevante Ergebnisse zu erzielen.
  • Subjektive Bewertungen: Einige Aspekte der Analyse, insbesondere bei der Einschätzung des Marktwachstums, können subjektiv sein.
Zwei Menschen, die sich die Hände schütteln.

Fazit

Die Portfolioanalyse ist ein unverzichtbares Werkzeug für die strategische Unternehmensplanung und findet viele Anwendungsbereiche. Durch die Anwendung der BCG-Matrix und der McKinsey-Portfolioanalyse können Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen effektiv bewerten und gezielte Strategien entwickeln. Eine regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Analysen und Strategien ermöglicht es Unternehmen, auf Marktveränderungen flexibel zu reagieren und langfristig erfolgreich zu sein. Mit einer Portfolioanalyse können Unternehmen ihre Ressourcen optimal nutzen und ihre Marktposition nachhaltig stärken.

FAQ zur Portfolioanalyse

1. Was ist eine Portfolioanalyse?

Die Portfolioanalyse ist ein Instrument der strategischen Betriebsführung, das entwickelt wurde, um Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens zu bewerten. Sie hilft dabei, die Ist-Situation zu analysieren, fundierte Entscheidungen zu treffen und die Ressourcen effizient zu verteilen. Durch die Kategorisierung der Geschäftsfelder in eine Strategiematrix können Unternehmen ihre Strategien optimieren und langfristig planen.

2. Was ist die BCG-Matrix?

Die BCG-Matrix, auch bekannt als 4-Felder-Matrix oder Boston Matrix, ist ein bekanntes Modell der Portfolioanalyse, das von der Boston Consulting Group entwickelt wurde. Diese Matrix klassifiziert Produkte in vier Kategorien: Stars, Cash Cows, Question Marks und Poor Dogs, basierend auf dem relativen Marktanteil und dem Marktwachstum. Die BCG-Matrix hilft Unternehmen dabei, ihre Marktstrategien zu entwickeln und Ressourcen effizient zu verteilen.

3. Wie funktioniert die Vier-Felder-Matrix?

Die 4-Felder-Matrix segmentiert Produkte in vier Felder: Stars (hoher Marktanteil, hohes Wachstum), Cash Cows (hoher Marktanteil, geringes Wachstum), Question Marks (geringer Marktanteil, hohes Wachstum) und Poor Dogs (geringer Marktanteil, geringes Wachstum). Jedes Feld bietet spezifische Handlungsempfehlungen zur Optimierung des Portfolios. Zum Beispiel sollten Stars durch kontinuierliche Investitionen gefördert werden, während Poor Dogs in der Regel abgeschafft werden sollten, um Ressourcen freizusetzen.

4. Was sind die Hauptziele der Portfolioanalyse?

Die Hauptziele der Portfolioanalyse sind die Optimierung der Ressourcenallokation, die Steigerung der Marktanteile und die Maximierung der Gewinne. Durch die Anwendung der Portfolio Matrix können Unternehmen wichtige Entscheidungen treffen und ihre Strategien kontinuierlich anpassen, um auf Marktveränderungen zu reagieren. Diese Analyse unterstützt Unternehmen dabei, ihre langfristigen Ziele zu erreichen und sich in einem wettbewerbsintensiven Markt erfolgreich zu positionieren.

5. Wie wird die McKinsey-Portfolioanalyse angewendet?

Die McKinsey-Portfolioanalyse erweitert die BCG-Matrix um weitere Dimensionen und verwendet neun Felder, die auf den Kriterien Marktattraktivität und Wettbewerbsstärke basieren. Diese detaillierte Analyse ermöglicht es Unternehmen, spezifischere und differenziertere Strategien zu entwickeln. Produkte werden nach ihrer Attraktivität und der relativen Stärke des Unternehmens in diesem Markt bewertet, wodurch eine präzisere und umfassendere Einschätzung möglich ist.

6. Welche Rolle spielt der Produktlebenszyklus in der Portfolioanalyse?

Der Produktlebenszyklus beschreibt die verschiedenen Phasen eines Produkts von der Markteinführung bis zum Rückgang. Die Berücksichtigung des Lebenszyklus in der Portfolioanalyse ermöglicht es Unternehmen, ihre Ressourcen effizient zu nutzen und ihre Marketing-Strategien entsprechend anzupassen. Durch die Analyse der Phasen des Lebenszyklus können Unternehmen besser planen, wann sie in ein Produkt investieren, es weiterentwickeln oder aus dem Markt nehmen sollten.

7. Wie kann die Portfolioanalyse im Marketing eingesetzt werden?

Die Portfolioanalyse kann im Marketing eingesetzt werden, um die Effektivität von Marketings-Strategien zu bewerten und die Produktpalette zu optimieren. Durch die Analyse des Marktwachstums und des Marktanteils können Unternehmen Entscheidungen treffen, welche Produkte weiterentwickelt und welche eingestellt werden sollten. Dies hilft dabei, die Marketingressourcen gezielt einzusetzen und die Rendite der Marketinginvestitionen zu maximieren.

Die Buchstaben F,A,Q aufeinandergestapelt.
Kostenfreie E-Books

Datenstrategie, Controlling & strategisches Management: Entscheiden Sie klug, setzen Sie Trends, boosten Sie Ihr Business!

Das könnte Sie noch interessieren.

Das könnte Sie noch interessieren

* Erforderlich

Mit Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen der TD Trusted Decisions GmbH und habe jederzeit ein Widerrufsrecht.